Städte verbieten Outdoor-Training – Dürfen die das?



Outdoor Personal Training nur noch mit Erlaubnis?

12. Juli 2022 Lesedauer: 2:20 Minuten
Personal Trainer

Und wieder so ein Ding, wo ich als Anwältin und Sportlerin da stehe und mir überlege: „Was für ein Irrsinn. Wie soll man das noch nachvollziehbar erklären?“.

Das Grünanlagengesetz der Stadt Berlin.

Nach diesem Gesetz sind kommerzielle Sportangebote in öffentlichen Grünanlagen erlaubnispflichtig. Den einzelnen Bezirken in Berlin steht es frei, für sich zu regeln, ob sie kommerzielle Angebote komplett verbieten oder teilweise mit Genehmigung zulassen und dafür eine Gebühr verlangen.

Wo kein Kläger, da kein Richter!?!

Vorsicht! Im April dieses Jahres hat ein Anbieter von Outdoor-Kursen geklagt und vor dem Verwaltungsgericht Berlin verloren.

Das Gericht hat die übliche Unterscheidung zwischen "Allgemeingebrauch" und "Sondernutzung" vorgenommen und festgelegt, dass kommerzielle Sportangebote nicht mehr unter Allgemeingebrauch, sondern unter Sondernutzung fallen. Insbesondere durch größere Sportgruppen werde die Erholung und Entspannung anderer Bürger gefährdet.

Und für Sondernutzungen, dürfen die einzelnen Bezirke in Berlin festlegen, ob sie kommerzielle Sportangebote verbieten oder zulassen und dafür eine Gebühr verlangen.

Schauen wir in andere Bundesländer

Fast alle Städte haben eine Grünanlagensatzung oder eine Regelung über Grünflächen im Landesnaturschutzgesetz. Nach diesen bedarf eine Benutzung, welche über den Gemeingebrauch hinausgeht, ebenfalls einer Genehmigung.

Also nichts anderes als in Berlin.

Allerdings hat man den Allgemeingebrauch bisher weit ausgelegt.

In München zum Beispiel wurden kommerzielle Anbieter maximal ermahnt und gebeten das Fitnesstraining im Park zu unterlassen, aber Bußgelder wurden nicht ausgesprochen.

Das könnte sich nun ändern.

Fazit: Ein Personal Training 1:1 wird niemand kontrollieren können. Planst Du jedoch Gruppenkurse auf Grünflächen (insbesondere in Berlin), dann erkundige dich vorab beim jeweiligen Stadtbezirk, ob eine Genehmigung für Dein Sportangebot erforderlich ist und ob Du eine Genehmigung bekommen würdest.

Noch Fragen?

Dann vereinbare gerne ein kostenloses Kennlerngespräch mit mir .



Sportliche Grüße

Julia





d Artikel in E-Mail als Link verschicken


d Weitere interessante Artikel und Videos



Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden!


Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter zu den Blogbeiträgen. Melden Sie sich an und erhalten Sie einmal die Woche interessante Neuigkeiten aus der Welt des Sportrechts! Verständlich und praxisnah erkläre Ich Ihnen in Artikeln und Videos interessante Rechtsprobleme und gebe Ihnen konkrete Tipps zur Fehlervermeidung in der Praxis.

d News abonnieren








STOPP!

Lust auf Rechtstipps ohne Juristendeutsch?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie wöchentlich Lösungen für echte Rechtsprobleme aus der Praxis.
Ja, auch als Anwältin nutze ich Cookies ...

Generell sind Cookies gar nicht böse. Einige sind nötig, damit die Website funktioniert, andere helfen mir, Ihnen künftig noch gezielter Tipps & Tricks für Ihr rechtssicheres Business zu geben. Dazu nutze ich z.B. Google Analytics, Facebook Pixel und LinkedIn Insight Tag.

Daher helfen Sie mir, aber auch sich, wenn Sie alle Cookies akzeptieren.
Cookie


Mehr Informationen zu den Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.