Abmahnung

Vorsicht Abmahnung: Machen Sie auch einen dieser 5 Fehler?

11. August 2020 Lesedauer: 2:40 Minuten

Nicht nur der Download von Filmen und Musikstücken wir abgemahnt und mit hohen Kosten belegt, sondern auch Inhaber von Onlineshops für Sportartikel, Personaltrainer sowie Reise- und Eventveranstalter, die ihre Waren und Dienstleitungen über das Internet anbieten. Beliebte Angriffspunkte sind immer wieder ein unvollständiges Impressum oder unwirksame Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Sind die Abmahnungen legal?

Das verschicken solcher Abmahnungen stellt keine Abzocke dar, die Anwälte nutzen lediglich die Unwissenheit und die schnelle Rechtsprechungsänderung zu ihren Gunsten. Das Vorgehen wurde auch von den Gerichten als legal angesehen und damit als rechtmäßig.

Was muss geprüft werden?

Bitte prüfen Sie unbedingt Ihre Internetseite auf folgende Punkte:

Sie auf das Einbinden von Facebook Plug-Ins (Like und Share Buttons) verzichtet?

Wenn Sie alle 5 Fragen mit „ja“ beantwortet haben: Glückwunsch, Sie sind Sie vor den gängigen Abmahnfallen geschützt.

Nein? Dann nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf: 0151 – 68 18 30 84!












Wir lieben Cookies, denn damit können wir Ihnen künftig noch gezielter interessante Information aus der Welt des Sportrechts mit konkreten Anleitungen zur Fehlervermeidung in der Praxis bereitstellen. Dürfen wir dafür Google Analytics verwenden? Cookie