Bike Versicherung: Welche Pflicht trifft den Veranstalter?



Bikes in der Wechselzone: Wofür haftet der Veranstalter?

14. September 2021 Videodauer: 3:32 Minuten


Schaut man sich bei Triathlon Events in der Wechselzone um, staunt man nicht schlecht. Selbst bei den ambitionierten Hobby-Triathlet:innen entdeckt man hochwertige Räder, die aufgrund des Materials und der Ausstattung mehrere tausend Euro gekostet haben.

Bei größeren Triathlons ist es üblich, sein Rad bereits am Vorabend in der Wechselzone [der Ort wo zwischen den Disziplinen das Material gewechselt wird] einzuchecken. Das bedeutet also, dass „das gute Stück“ über Nacht in der Wechselzone bleibt.

Dazu erhielt ich eine interessante Frage von einem Mandanten – einem Triathlon-Veranstalter.

Frage:

„In welchem Umfang hafte ich als Veranstalter für die Räder in der Wechselzone?“

Antwort:

Durch die Anmeldung wird ein Vertrag zwischen Veranstalter:in und Teilnehmer:in geschossen. Grundsätzlich ist es daher eine vertragliche Pflicht des Veranstalters die Wechselzone mit den Bikes zu sichern.

Gut zu wissen: Wenn das Rad weg ist, muss aber zunächst der/die Teilnehmer:in nachweisen, dass den Veranstalter ein Verschulden trifft, z.B. Loch im Zaun, zu wenig Sicherheitspersonal. Wenn man aber darlegen kann, dass alles getan wurde, was man tun konnte, wird ein Gericht dem Veranstalter zumindest nicht die alleinige Schuld geben.

Nichts desto trotz: Als Veranstalter:in solltest du in deine Teilnahmebedingungen aufnehmen, dass du



Weiter solltest du den Hinweis geben, dass es spezielle Triathlon-Versicherungen gibt, die das Rad speziell in der Wechselzone und auch während der Benutzung einschließlich Trainings- und Übungsfahrten absichern und der Abschluss einer solchen Versicherung empfohlen wird.

Alternativ kann man sich auch einen Haftungsausschluss unterschreiben lassen.

Nicht vergessen solltest du einen Hinweis darauf, wann die Wechselzone abgebaut wird und dass danach keine Bewachung der Räder mehr erfolgt. Gesichert werden dann nur Räder von Teilnehmer:innen, die unverschuldet das Rad nicht abholen können, z.B. weil sie wegen eines Sturzes im Krankenhaus sind.

Bitte beachten: Das muss alles vor der Anmeldung, also vor Vertragsschluss, bekannt sein.

Soweit in gebotener Kürze alle wichtigen Fakten.

Noch Fragen? Dann vereinbare gerne einen Telefontermin oder Zoom Call mit mir:








d Videobeitrag in E-Mail als Link verschicken


d Weitere interessante Artikel und Videos



Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden!


Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter zu den Blogbeiträgen. Melden Sie sich an und erhalten Sie einmal die Woche interessante Neuigkeiten aus der Welt des Sportrechts! Verständlich und praxisnah erkläre Ich Ihnen in Artikeln und Videos interessante Rechtsprobleme und gebe Ihnen konkrete Tipps zur Fehlervermeidung in der Praxis.

d News abonnieren








STOPP!

Lust auf Rechtstipps ohne Juristendeutsch?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie wöchentlich Lösungen für echte Rechtsprobleme aus der Praxis.
Wir lieben Cookies

... denn damit können wir Ihnen künftig noch gezielter Tipps & Tricks für Ihr rechtssicheres Business geben.

Dürfen wir dafür Google Analytics, das Facebook Pixel und den LinkedIn Insight Tag verwenden?
Cookie

Oder möchten Sie wählen?



Mehr Informationen zu den Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.