Die Gegner der Fitnessstudios & Personal Trainer:innen



An diese Gegner hast Du nicht gedacht

10. Mai 2022 Lesedauer: 1:30 Minuten
Abmahnung

Über Geld spricht man nicht … und über Rechtsstreits anscheinend auch nicht.

Nach Außen heißt es oftmals: „Wir brauchen keine Anwältin, bei uns ist noch nie was gewesen und mit unseren Mitgliedern haben wir immer eine Einigung gefunden.“

Interessant.

Warum das aber nicht wahr sein kann, zeige ich Dir in den nächsten 60 Sekunden.

Allein der Verbraucheranwalt Thomas Hollweck hat auf seiner Internetseite eine Gegnerliste mit über 200 (!) Fitnessstudios veröffentlicht, die er verklagt hat.

Hinzu kommen die Verfahren der Verbraucherzentralen, die Unterlassungsverfügungen der Datenschutzbeauftragten und die Abmahnungen der Konkurrenz wegen Verstößen gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb.

Zu meinem „Anwalts-Glück“ passiert halt doch Einiges.

So hat z.B. der Bundesverband der Verbraucherzentralen Ende 2021 Berliner Fitnessstudios verklagt und gewonnen.

Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass Betreiber von Fitnessstudios ihre Kunden nicht mit irreführenden Mitteilungen über ihre Rechte täuschen dürfen.

Aufhänger waren hier einmal mehr die Corona bedingten Schließungen. Laut Gericht hätten den Mitgliedern nicht nur Gutscheine angeboten werden dürfen. Die Studios hätten den Mitgliedern alle rechtlichen Möglichkeiten aufzeigen müssen. Das Weglassen, hier der Erstattung der Beiträge, war irreführend im Sinne des § 5 Abs. 1 S. 2 Nr. 7 des Gesetzes gegen den Unlauteren Wettbewerb (UWG).

Corona ist aber nur ein Beispiel. Nach dem UWG sind Studios immer verpflichtet, die Mitglieder über alle ihre Rechte aufzuklären und nicht nur ein oder zwei Möglichkeiten anzubieten.

Konsequenz: Ein Verstoß gegen das UWG führt zum einen dazu, dass das Verhalten zu unterlassen ist, aber oftmals auch zu einer Verurteilung zur Zahlung von Schadensersatz.

Ein weiteres Beispiel für einen typischen Verstoß gegen das UWG ist die Verknüpfung von Google-Bewertungen mit der Verlosung von Gewinnen.

Interessiert?

Dann schau Dir gerne den Blogbeitrag dazu an: https://www.aktivkanzlei.de/blog/geschenke-fur-bewertungen-testimonials

Sportliche Grüße

Julia





d Artikel in E-Mail als Link verschicken


d Weitere interessante Artikel und Videos



Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden!


Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter zu den Blogbeiträgen. Melden Sie sich an und erhalten Sie einmal die Woche interessante Neuigkeiten aus der Welt des Sportrechts! Verständlich und praxisnah erkläre Ich Ihnen in Artikeln und Videos interessante Rechtsprobleme und gebe Ihnen konkrete Tipps zur Fehlervermeidung in der Praxis.

d News abonnieren








STOPP!

Lust auf Rechtstipps ohne Juristendeutsch?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie wöchentlich Lösungen für echte Rechtsprobleme aus der Praxis.
Ja, auch als Anwältin nutze ich Cookies ...

Generell sind Cookies gar nicht böse. Einige sind nötig, damit die Website funktioniert, andere helfen mir, Ihnen künftig noch gezielter Tipps & Tricks für Ihr rechtssicheres Business zu geben. Dazu nutze ich z.B. Google Analytics, Facebook Pixel und LinkedIn Insight Tag.

Daher helfen Sie mir, aber auch sich, wenn Sie alle Cookies akzeptieren.
Cookie


Mehr Informationen zu den Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.